Zoroastrianism.frei-idee.de

 

  Home 

   

Thus Spoke,  Also sprach Zarathustra:

Think well  , Speak well  ,  Act well

Zarathrustra :

Ahooramazda      Farawahar

Zarathustra (in der griechischen Namensform Zoroaster, persisch Zartoscht aus Altpersisch Zarathuschtra (Besitzer des goldfarbenen Kamels)), war ein iranischer Priester und Prophet des Zoroastrismus. Sein möglicher Geburtsort und seine Wirkungsstätte werden mittlerweile auf drei mögliche Gebiete beschränkt: Einmal die Gegend um Baktra (Baktrien), zum Zweiten die Gegend um Sistan und zum Dritten in der Gegend des Urmia-Sees (Urmia) (Medien). Über seine Lebenszeit herrscht bis heute keine Einigkeit in der Forschung.

Die Anhänger des Zoroastrismus werden Zoroastrier oder Zarathustrier genannt, die Anhängerschaft im heutigen Indien bezeichnet sich auch als Parsen.

Zarathustra lebte um 1800 v. Chr., genauer 1768 v. Chr. Diese Ansicht vertreten insbesondere iranische Wissenschaftler (Behrūz, Derakhshani) und Mary Boyce. Im Kontext der Besiedlung Persiens wäre Zarathustras Auftreten bereits mit der ersten Einwanderungswelle anzusetzen.

Die Erwähnung des Gottes Mithra in den Gathas birgt damit Datierungsprobleme, da gesicherte Hinweise auf diesen Gott erst zu späterer Zeit vorliegen und dessen Kult von Zarathustra laut dem Avesta verdammt wurde.

 

  1.  
  2. Das Gesicht von Faravahar gleicht einem Menschen und stellt somit die Verbindung zu den Menschen her.
  3. Die beiden Flügel des Bildnisses haben drei Hauptfedern und sind als Symbol für die Grundsätze „gut zu denken“, „gut zu reden“ und „gut zu handeln“ zu deuten.
  4. Der untere Teil des Faravahar besteht auch aus drei Teilen, die aber die Zeichen von „schlecht zu denken“, „schlecht zu reden“ und „schlecht zu handeln“ sind und damit den Menschen in Abgrund und Unglück stürzen.
  5. In beiden Seiten dieses Symbols sind zwei Schleifen enthalten, die „Sepanta Mainyu“ die gute Kraft und „Angra Mainyu“ die böse Kraft bedeutet. Die erste Schleife (gute Kraft) deutet in Richtung Gesicht und die Zweite (böse Kraft) in Richtung Rücken. Die Menschen sollen sich also mit dem Gesicht dem Guten zuwenden und dem Bösen den Rücken kehren.
  6. Der Rumpf von Faravahar wird von einem Kreis umgeben, dem Zeichen dafür,
  7.  dass der Geist unvergänglich und damit ohne Anfang und Ende sei.
  8. Eine Hand von Faravahar, die nach oben zeigt, soll den Weg zum Fortschritt weisen, der angestrebt werden soll. Der Ring in der anderen Hand wird mitunter als Symbol für die Treue gedeutet, die in dieser Lehre eine hohe Stellung einnimmt.

 

Thus Spoke,  Also sprach Zarathustra:

Think well  , Speak well  ,  Act well

 

 

Zarathushtra Zoroastrianism

http://en.wikipedia.org/wiki/Zoroastrianism        http://en.wikipedia.org/wiki/Ahura_Mazda

 Example of Old Persian script

 

 Example of Avestan script

   

Example of Pahlavi script 

http://hw.oeaw.ac.at/3347-2

http://www.avesta.org/avesta.html

http://www.ancientscripts.com/oldpersian.html

 

Links relating to Avesta and Zoroastrianism

  Home